Dieser inzwischen zweitgrößte Fastnachtsumzug im Rhein-Main Gebiet wurde einst von Ehrenpräsident Albert Becker ins Leben gerufen. Zunächst mit dem Finther Carneval Verein, dem Arbeitergesangverein und dem Finther Radfahrerverein gründete er den Zug der Finther Lebensfreude und gab ihm seinen Namen. 

Was mit einem kleinen Umzug bestehend aus Privatgruppen, Vereinen und einigen Garden begann, entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem der schönsten und größten Fastnachtssonntagsumzüge weit und breit. Das 40 jährige Bestehen des Zuges wurde 1993 mit einem großen Fest gefeiert. Jedes Jahr nimmt die Besucherzahl zu. Die Zahl der Zugteilnehmer wird immer größer. Aus der ganzen Umgebung melden Garden und Vereine sich zur Teilnahme an. So manches Highlight hatte der Zug bisher schon zu verzeichnen. Ob originelle Motivwagen, ansprechende Fußgruppen und beeindruckende Garden. Für jeden Geschmack ist stets etwas dabei. Was früher von Ernst Mayer, dem ehemaligen Zugmarschall und Reinhold Schäfer in mühevoller Kleinarbeit geschaffen wurde, verlangt heute die Mitarbeit von Vollprofis. Marc Ehling und Patrick Schmitt, die für den heutigen Zug verantwortlich zeichnen, haben alle Hände voll zu tun, damit der Zug überhaupt zu Stande kommt. Sie werden von Thomas Fischer und einem aus mehreren Personen bestehenden Zugausschuss unterstützt. Immer strengere Sicherheitsvorschriften und höhere Kosten machen es für den Veranstalter, den FCV immer schwieriger einen ansprechenden Zug auf die Beine zu stellen. Wenn hier nicht große Sponsoren wie die VR-Bank, der 111er Club und die Firma Seifert Haustechnik unterstützend zur Seite stehen würden, wäre es für den FCV schier unmöglich den Zug der Finther Lebensfreude durchzuführen. Durch den Verkauf von Buttons, einem Stand auf dem Johannisfest, am Finther Zug, durch den Altweiberball, die Prunksitzung am Fastnachtsamstag und Beteiligung an der Finther Kerb, versucht zwar der Verein die restliche Finanzierungslücke zu schließen, aber dies nur mit größten Anstrengungen. 

Wer den Zug finanziell unterstützen möchte kann dies auf 

Konto IBAN Nr. DE23550912000089111102 und BIC: GENODE61AZY des FCV bei der VR-Bank in Mainz tun. 

Werner Lehr

111er Mitglied