Der Finther Carneval Verein 1947 hatte am 6.7.2018 zur Jahreshauptversammlung im Restaurant "Zum Babbelnit" eingeladen. Rund 30 Mitglieder folgten diesem Aufruf trotz Sommerferien und guten Wetter. Volker Conradi (1. Vorsitzender), Kevin Gladden (Geschäftsführer) und Sylvia Weber (Schatzmeisterin) gaben Ihre Berichte zum vergangenen Geschäftsjahr ab. 

Auch 2017/2018 konnte der FCV einen Gewinn verzeichnen, trotz steigenden Kosten durch den "VR-Bank Zug der Finther Lebensfreude" und den Mehraufwand, den die Sitzung in Drais mit sich brachte. Die technischen Anforderungen sind in einer Sporthalle höher als im alten Bürgerhaus von Finthen.
 
In der vergangenen Kampagne konnte lt. Volker Conradi der FCV einen starken Gewinn auf der Mainzer Johannisnacht verzeichnen.  An diesen Erfolg konnte man dieses Jahr leider nicht anknüpfen. Durch die  doch recht kühlen Abende, der Ferienzeit und dem von der Stadt verordneten neuen Stellplatz für den Platz der Vereine waren deutlich weniger Gäste an unserem Stand.  

Die Kassenprüfer Klaus Martin und Klaus Pöppel haben keine Beanstandung der Finanzen gehabt und somit wurde der Vorstand von der Hauptversammlung einstimmig entlastet.
 
Andreas Gladden (2. Vorsitzender) gab zum Schluss der Veranstaltung noch einen Ausblick auf die bevorstehende Kampagne. Die erfolgreichen Finther Abende wird es auch in der Kampagne 2018/2019 geben. Andreas Gladden kündigte an, dass es einen weiteren Finther Abend am Altweiber Abend geben wird. Dieser wird mehr Live Musik haben und keine Vorträge. Stattdessen soll es viel Spaß und Spiel für das Publikum geben. Auch auf das Finther Narrenmanifest wurde hingewiesen, dass im kommenden Jahr unter größerer Beteiligung der Finther Fastnachtsvereine wieder stattfinden soll. Andreas Gladden versprach am Rande mehr Glühwein!
 
Die FCV Prunksitzung wird auch in der kommenden Kampagne in Mainz-Drais stattfinden. Die Kooperation mit dem DCC und dem Omnibus Betrieb Lehr hat gut funktioniert. An dem Konzept wolle man erst einmal nichts ändern.
 
Gegen 20:30 schloss die Hauptversammlung des FCV und die Mitglieder konnten zum gemütlichen Teil im Biergarten über gehen.